God is the Key
Einführung:
Da wir soziale Wesen sind, nehmen wir an unseren Mitmenschen immer wieder Maß. Deshalb beschäftigt uns auch sehr oft die Frage: „Was werden die anderen denken?“, wenn wir etwas Bestimmtes oder
Außergewöhnliches tun.
Es ist nicht schlechtes die anderen vor Augen zu haben.
Aber das, was die anderen tun oder sagen, muss nicht immer richtig sein. Unsere innere Überzeugung und Mut bekommen wir durch viele eigene Erfahrungen… Auch Gott ist eine solch wichtige Erfahrung die wir uns zu Eigen gemacht haben. Darum bitten wir:

Predigt:
„Wer ist Christus?“ Diese Frage stellen sich die Menschen zu allen Zeiten. Gibt es dazu eine einfache Antwort? Nein.
Denn gerade zu der Person Jesus gibt es die unterschiedlichsten Antworten und Meinungen…
Und die Meinungen können sich auch ändern…
Dazu möchte ich von einer interessante Beobachtung berichten.
Die ersten Kommunisten haben die Religion mit Drogen verglichen und haben Gott und Religion abgelehnt. Sie alle kennen den Satz:
Religion ist „Opium für das Volk“. Für sie war Gott ein Herrscher der Klassen schafft. Und alle, die an Gott glaubten,
würden den Fortschritt zu einer gerechteren Gesellschaft verhindern.
Aber die jetzigen sozialistischen Parteien sind nicht so orthodox.
Sie sagen jetzt:„Christus war der erste Kommunist.“
Hier erkennen wir, wie sich die Meinungen mit dem Zeitgeist gehen.

Die Frage, wer ist Christus, ist sehr schwer zu beantworten.
Die Evangelien sagen uns, dass er ein einfühlsamer Heiler,
ein guter Prediger, ein Menschenfreund, ein Prophet und sogar ein Revolutionär war… Die Menschen, die meinten, dass Jesus
Jeremia oder Elia sei, lagen auch nicht ganz falsch.
Man kann sie schon deshalb nicht kritisieren, weil sie ihn
auf ihre Weise und in ihrer Zeit erlebten.
Wir wissen, dass die jeweiligen Anschauungen nur teilweise richtig sind. Denn eine halbe Wahrheit ist eben keine Wahrheit.
Aber es trifft auch heute noch zu: Wir können nicht die ganze Wahrheit der Person Jesus erfassen. Selbst den 12 Aposteln war es nicht gelungen, obwohl sie oft mit ihm zusammen waren. Auch von den drei Jüngern, Johannes, Jakobus und Petrus, die immer nahe bei Jesus waren, ist nur Petrus derjenige, der die ganze Wahrheit verstanden hat.

Meine Lieben, auf die Frage, wer Christus ist, kann es vielfältige viele Antworten geben… Er ist Heiler, Prediger, Menschenfreund, Bruder, Prophet… Das sind aber alles nur Ausschnitte aus seinem Leben und Wirken. Er ist Gott… Dieses Wort fasst alle Meinungen und Erklärungsversuche zusammen.
Ja, es waren nicht nur die Jünger, die Jesus liebten, sondern gerade Petrus, der oft schwach war und immer wieder von Jesus als Kleingläubiger und Versucher angesprochen und kritisiert wurde,
hat schließlich zu dieser Wahrheit gelangen können.
Nur er hatte den Mut, das auszusprechen.
Deshalb bekam er die Schlüssel für das Himmelreich.

„Wer ist Christus?“… „Wo ist Gott?“…
In dieser Zeit der Corona-Pandemie, hören wir bestimmt viele Fragen und tausende Meinungen… Manche davon verwirren uns…
Meine Lieben, aber das Evangelium warnt uns und sagt:
Was die anderen sagen, kann uns nicht immer helfen.
Und die Meinungen der anderen werden sich auch mit der Zeit wieder ändern. Petrus überzeugt uns durch sein Leben; es zeigt,
auch wenn man schwach ist, darf man eine eigene Meinung haben.
Er sagt, Christus ist deine ganz persönliche Erfahrung und Überzeugung. Nur diese werden dir helfen.
Man darf auch den Mut nicht verlieren. Das ist wichtig im Glauben und bei vielen anderen Dingen des alltäglichen Lebens.
Versuchen auch wir in dieser schwierigen Zeit Gott näher zu kommen und unsere eigenen Erfahrungen mit ihm zu sammeln.
Gott segne uns dazu. Amen!

WordPressFacebookBlogger PostDeliciousDiggEmailTwitterShare