Pure Heart
Einführung:
„Selig die ein reines Herze haben; denn sie werden Gott schauen“
Dieser Satz aus der Bergpredigt Jesu, aus dem Matthäus Evangelium ist ein Programm Jesu.
Das sagt uns, was die Bedeutung seiner Menschwerdung ist.
Ja, auch wir sollen, wie er, Gott anschauen, Gott besser erfahren.
Dazu brauchen wir nicht nur äußere, sondern innere Reinheit…
Wir sind aber Menschen mit Fehlern… Oft versagen wir im Leben.
Aber unser Gott ist barmherzig und wartet auf uns.
Wir bitten um sein Erbarmen für unsere Fehler, flehen ihn an um ein reines Herz und rufen zu ihm im Kyrie:

Predigt:
„Hände waschen, Hände waschen muss ein jedes Kind.
Hände waschen, Hände waschen, bis sie sauber sind..“..
Viele Kinder und Erwachsene kennen dieses Lied…

Hände waschen:
Ja, das ist für uns moderne Menschen ein wichtiges Ritual geworden.
Wenn wir von draußen kommen oder
ein öffentliches Verkehrsmittel benutzt haben
oder einfach beim Einkaufen waren, müssen wir Hände waschen.
Denn hier sind viele Bakterien und Viren, die Krankheiten erregen können. Das wissen wir heute.

Auch die Juden hatten dieses Wissen vor Jahrhunderten.
Darum lesen wir im Alten Testament immer wieder über die Reinheitsgebote, die man achten sollte.

Wenn das so wichtig war, warum kritisiert Jesus diese wichtige Tradition seiner Landsleute? Diese Frage hat ihre Berechtigung.

Ich würde sagen, Jesus kritisiert nicht die hygienische Praxis.
Er wusste, dass das in Ordnung war. Aber diese Praxis hat auch eine religiöse Bedeutung im Judentum. Viele haben das praktiziert, weil die Religion von ihnen das verlangte.
Dabei ging es nur um die äußere Reinheit.

Aber für Jesus hat Reinheit mit der totalen Reinheit der Menschen zu tun. Dazu gehört nicht nur die äußere, sondern auch die innere Reinheit. Diese Harmonie hat er damals bei vielen Zeitgenossen vermisst. Darum kritisiert er ihre heuchlerische Praxis.

Jesus zeigt seinen Protest:
Er provoziert sie durch seine „unreine“ Aktion.
Das war ein prophetischer Akt, wodurch sie darauf aufmerksam wurden.
Rein im Herzen werden: das war seine Aufforderung an alle.

Regeln sind notwendig für eine gute Gesellschaft. Daran gibt es keinen Zweifel. Aber diese Regeln sollen den Menschen insgesamt helfen.
Die Gesetze und Gebote im alten Israel hatten ihre positiven Resultate. Aber manchmal waren sie sehr oberflächlich und haben die Menschen nicht gesamt geprägt. Jesus kritisiert diese Dinge sehr hart.

Auch wir tun heute vieles für unsere äußerliche Erscheinung und für unsere äußere Sauberkeit. Hygiene hat eine hohe Priorität bei uns…
Aber was tun wir für unsere Seele?
Was tun wir für unsere innere Reinheit? …
Das ist auch eine Frage, die Jesus an uns stellt.
Sind wir rein im Herzen?
Oder kümmern wir um oberflächliche Dinge?
Wir brauchen nicht irgendwelche sinnlose Regeln und Verbote, sondern tiefsinnige, lebens-prägende Methoden, die uns ändern können.
Bleiben wir hartnäckig auf der Suche danach.
Gott segne uns dazu. Amen!

WordPressFacebookBlogger PostDeliciousDiggEmailOrkutShare