TrinityEinführung:
Dreifaltigkeit oder Dreieinigkeit:
Jeder christliche Gottesdienst beginnt und endet mit diesem Bekenntnis. Wenn wir uns bekreuzigen oder einen Segen empfangen bekennen wir diesen Glauben…
Aber es gibt auch Menschen unter uns, die ab und zu daran gezweifelt haben; und gefragt haben: wie kann ein Gott in drei Personen sein…
Ja, es ist ein Geheimnis. Denn Gott selbst ist ein Geheimnis.
Trotzdem spüren wir seine Kraft in unserem Leben.
Mit der Bitte um Stärkung unseres Glaubens wollen wir diesen Gottesdienst feiern:

Predigt:
Die vielen Kirchenkritiker haben heute ein Thema zum Spotten.
Sie werden sagen:
„Schau mal die Christen an… Sie feiern die Dreifaltigkeit…
Sie können noch nicht einmal richtig rechnen.
Sie lehren drei sind eins. Und Eins ist drei. Ein unlogisches Fest…
Ja, da muss man sich nicht wundern, warum sie so viele finanzielle Probleme in ihrer Kirche haben.“

Den Humor nehmen wir gerne an…
Denn unser Gott kann auch ein wenig Humor ertragen….
Dennoch möchte ich euch heute eine Frage stellen:
Stellt euch vor: Ihr geht nach dem Gottesdienst nach Hause.
Unterwegs fragt euch jemanden: „Was habt ihr euch gefeiert?“
Wie würdet ihr die Dreifaltigkeit beschreiben und verteidigen? …

Ja, ich weiß, es ist nicht so einfach zu antworten… Dieses Thema hat sogar großen Theologen wie Augustinus viele schlaflose Nächte bereitet… Wir sind nicht so groß in der Theologie…
Trotzdem können wir sie nach unserem Glauben verteidigen.

Zuerst können wir sagen, dass es gut ist, für viele Dinge eine logische Erklärung zu haben. Denn wir leben in einer Gesellschaft, in der Menschen für alles Beweise brauchen. Alles braucht eine Erklärung.

Aber verstehen wir alles, was in unserem Leben passiert?
Ich denke nicht. Ich habe Menschen erlebt, die in einer schwierigen Situation wieder zum Glauben gekommen sind…
Wenn die Wissenschaft uns keine befriedigende Antwort gibt,
dann brauchen wir doch einen Halt und einen Gott…
Es ist nicht falsch… Denn man kann für viele Dinge keine zutreffende Erklärung finden. So ist es mit Gott: für die Dreifaltigkeit gibt es keine richtige Erklärung. Denn Glaube kann man nicht erklären.
Und wenn man etwas erklären kann, muss man auch nicht unbedingt daran glauben.

Aber die Dreifaltigkeit ist kein schwieriges Thema, wenn wir sie als Liebe, Einheit, Gemeinschaft verstehen können…
Das können wir in einer Familie finden… Sie ist ein kleines Abbild der Dreifaltigkeit, wenn Vater, Mutter und Kinder in der Liebe eins werden.
Das können wir in einer Pfarrei oder in einer Pfarrgruppe erkennen, wenn sie ihre trennenden Faktoren vergessen und die Einheit leben.

Ja, Dreifaltigkeit ist in der heutigen Zeit nicht nur ein theologisches Geheimnis. Sie ist nicht nur ein Thema für die Kirchenleute.
Sie ist auch ein wichtiges gemeinschaftliches Thema mit politischer und sozialer Aussage…
Wir alle brauchen Einheit und Liebe…
Aber die wichtigste Frage ist: Wie weit würden wir gehen, um eine liebende, verbindende Gemeinschaft zu bilden?
Wenn wir bereit sind, dafür einiges zu opfern, dann brauchen wir keine Erklärung für die Dreifaltigkeit.
Damit können wir auch unsere Ausgangsfrage beantworten und sagen…: Wir feiern nicht nur die Dreifaltigkeit, sondern wir leben es… Wir feiern nicht nur irgendein unlogisches Fest, sondern einen wichtigen Auftrag für die Gesellschaft… Der Dreieinige Gott segne uns… Amen

WordPressFacebookBlogger PostDeliciousDiggEmailOrkutShare