Palm Sunday- He needs us

An diesem Palmsonntag können wir einige Botschaften aus dem Leben Jesu für unser Leben übernehmen…

Ich beginne mit dem Satz, den wir noch vor der Kirche hörten:
„Der Herr braucht ihn“.
Gott braucht Menschen…
Aber hier geht es nicht um eine bestimmte Person, sondern es handelt sich um einen Esel, der bisher nicht wichtig erschien.
Auch er wird gebraucht…

Dazu einige Überlegungen. Erstens:
„Bin ich wichtig oder unwichtig in der Gemeinschaft, in der Kirche?“:
Ja, wir machen uns ab und zu solche Gedanken.
Tatsache ist, dass wir unterschiedlich berufen und begabt sind…
Gott braucht uns alle… Gott liebt auch diese Verschiedenheit.
Denn er hat ein Ziel mit uns…

Zweitens:
Wir merken auch, dass Gott alles aufmerksam beobachtet.
Dies ersehen wir aus seinen Erzählungen und Gleichnissen…
Daraus können wir bei näherer Betrachtung wichtige Details entnehmen.
So hören wir heute auch von dem beobachtenden Jesus.
Er sah einen „jungen Esel, auf dem noch nie ein Mensch gesessen war“. Er konnte sogar die Reaktion des Besitzers vorhersagen…

Heutzutage erleben wir alle eine wahre Flut von Informationen.
Sie erreichen uns auf unzähligen Wegen…
Was erachten wir als sinnvoll, wie aufmerksam beobachten wir die Dinge?
Wie wach sind unsere Herzen?
Wie weit sind unsere Augen geöffnet? …

Drittens: Wir erkennen im Leben Jesu Wellenlinien der Erfahrungen; der Erniedrigungen und der Verherrlichungen…
viele Höhen und Tiefen…
Zeiten der Prüfungen…
aber er war sich stets bewusst, dass alles ein gutes Ende nehmen wird.
Denn sein Vertrauen auf Gott den Vater war immer unerschütterlich groß und stark.

In der Karwoche werden wir mit den intensiven Erfahrungen Jesu konfrontiert.

Hierbei sollten wir auch spüren, wie wichtig wir für ihn sind.
Wir sollten spüren, dass wir unser Leben mit seiner Gnade und in seiner Anwesenheit verbessern können…
dass wir mit ihm das Leben neu erfahren können.
Denn Gott braucht uns, für viele seiner Werke und für das Heil der Welt…

Versuchen wir deshalb unsere persönliche Beziehung zu Christus auszubauen, ja zu vertiefen.
Lasst uns lernen zu beobachten…
Lasst uns unser Leben mit Christus leben…
Lasst uns vor allem in der Hoffnung leben…
Amen

WordPressFacebookBlogger PostDeliciousDiggEmailTwitterShare